Santander

Santander
Name
Santander
Unternehmenssitz
Mönchengladbach
Unternehmensverbund
Santander Consumer Bank AG
Einlagensicherung
ca. 459 Millionen € pro Kunde

Die Santander Consumer Bank AG in Deutschland ist ein Tochterunternehmen der Banco Santander aus Spanien.
Der deutsche Ableger sitzt in Mönchengladbach und operiert in Form einer Aktiengesellschaft.
Vor allem die Vergabe von Konsumentenkrediten, welche für Fahrzeuge oder jegliche andere Form von Konsumgütern verwendet werden, gehört zum Hauptgeschäftsfeld der Santander Bank Deutschland.
Diese Konsumentenkredite werden meist durch Kontrakte mit Kaufhausketten oder Handelshäusern direkt an den Kunden vermittelt. Über sieben Millionen Kunden haben einen Kreditbestand von knapp 20 Millionen Euro bei der Santander Deutschland generiert.

Neben dem Kreditgeschäft stellt auch das Filial- und Privatkundengeschäft einen großen Teil der Unternehmensstruktur. Nach der Übernahme der SEB Bank gehören 348 Filialen und acht Händler-Vertriebs-Center zur Infrastruktur der Santander Deutschland.
Seit der Übernahme der SEB ist der Mitarbeiterstamm auf knapp 4.000 angestiegen, die Geschäftsdaten des Jahres 2010 weisen eine Bilanzsumme von 31,5 Milliarden Euro auf. Auch im Bereich der Geldanlagen ist die Santander stark gewachsen, Online- und Telefon Banking sowie Online-Angebote gehören ebenfalls zum Sortiment des Kreditinstitutes.
Eine Mitgliedschaft im Cashpool bietet dem Kunden eine erweiterte Infrastruktur.
Auch im Bundesverband deutscher Banken ist die Santander Bank integriert und garantiert dem Kunden durch
die Einlagensicherungsfonds dieser Gesellschaft umfangreiche Sicherheiten.

 

Vorhandene Produkte dieser Bank

Keine Konten im Angebot.
Sie lesen: Santander